Sonntag 20 Oktober 2019
Banner Header

 

Programm Runder Tisch am 16.10.2019

   
 
 
     
     
  Matthias Kästner  –  POIS - eine Vision wurde Wirklichkeit

Stefan Bratzel – Vergebung - ein hochwirksames Instrument für unser Leben


Lazar Adamek  –  Begleitung des Abends mit seiner wohltuenden 432-Hz-Musik

Elisabeth Rose – Mediale Beratung und Energiearbeit

Friedrich Schneider – Messungen mit 5d-Flash-Scan
 
     
     
 
 
     
  Liebe Freunde des Runden Tisches Stuttgart,

viel Wahres steckt in der Aussage: „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen.“ In nahezu allen Kulturbereichen wurde und wird die Nahrungsaufnahme als etwas sehr Wichtiges im Leben der Gemeinschaft zelebriert. Die Familie kam zusammen und man stärkte sich, sowohl an Körper als auch durch die Gespräche an Geist und Seele. Auch der Qualität der Speisen in ihrer Zubereitung wurde große Aufmerksamkeit geschenkt. Kurz gesagt, es wurde mit Liebe gekocht und mit Achtsamkeit und Dankbarkeit, (zum Beispiel durch ein Tischgebet oder das Segnen der Speisen), gemeinsam gegessen.
Diese achtsame Form der Nahrungsaufnahme ist heute leider nur noch selten anzutreffen (Fastfood ect.), jedoch fühlen immer mehr Menschen instinktiv, daß ihnen etwas ganz Wichtiges im Leben fehlt und viele haben sich inzwischen auf den Weg gemacht, diese Essenz wieder in ihr Leben zu integrieren. Das Bewußtsein für qualitativ hochwertige und vor allem auch wirklich saubere Naturprodukte ist ein wichtiger Bestandteil davon und steigt erfreulicherweise immer mehr an.

Ein Idealist und Vorreiter für ein segensreiches Miteinander von Erzeugern und Verbrauchern ist Matthias Kästner.
 
     
     
     
  VORTRÄGE IM ABENDPROGRAMM AB 18:30 UHR  
     
     
  POIS - eine Vision wurde Wirklichkeit

Matthias Kästner schreibt auf seiner Seite:
„Pois“ steht im portugiesischen Sprachgebrauch für die positive Bejahung von Ereignissen und Gegebenheiten. Positiv hat sich auch das Projekt Pois für Erzeuger, zumeist aus dem Süden Portugals, und die stetig steigende Zahl von Genießern des inzwischen mannigfaltigen Angebots an Früchten und anderen Leckereien entwickelt. Am Anfang war die Orange. Mit ein paar Kisten der überaus leckeren Früchte für Freunde hat alles angefangen. Die besondere Qualität und der Überraschungsmoment beim ersten Probieren einer unbehandelten und reif geernteten Orange taten ihr Übriges. Und so wuchs die Zahl der Liebhaber dieser aromatischen Früchte und damit die Zahl der Anfragen.


Schnell wurde beim Kontakt und in Gesprächen vor Ort in Portugal mit den Kleinerzeugern klar, dass diese kaum mehr eine reale Chance haben, Ihre Waren zu fairen Preisen zu verkaufen. Großabnehmer und Lieferanten der Supermärkte drücken die Preise, sodaß für die Bauern kein oder nur noch sehr wenig Profit hängen bleibt.

Und so hat sich POIS zum Ziel gesetzt, nicht nur qualitativ einwandfreie, ehrlich und nachhaltig produzierte Ware von Kleinerzeugern und Landwirten vorwiegend aus Portugal für die Endverbraucher zu liefern, sondern die Erzeuger für Ihre Arbeit und Ernte auch noch fair zu entlohnen.

Als besondere Gelegenheit für alle Freunde dieses RTS im Oktober wird Matthias Kästner eine kleine Auswahl der Angebote von POIS mitbringen. Zum Verkosten, Kennenlernen und mit nach Hause nehmen.

Kontakt: www.pois-portugal.de
 
     
     
     
  Vergebung – ein hochwirksames Instrument für unser Leben

Stefan Bratzel wird uns in seinem Vortrag über die Mächtigkeit des Vergebungsrituals Ho’oponopono anschaulich erklären, welche enormen Auswirkungen dies für unser ganzes Leben darstellen kann.
Zum Abschluß werden wir gemeinsam ein großes Ho’oponopono durchführen.

Entstehungsgeschichte des Ho’oponopono

Ho'oponopono gilt als eine der wirkungsvollsten Methoden zur Problem- & Konfliktlösung und ist ursprünglich ein Bestandteil des Huna, der alten hawaiianischen Lehren. »Hu« bedeutet »Wissen« und »na« heißt »Weisheit«, diejenigen, die dieses alte Wissen bewahren, werden »Kahunas« (Fachleute des Huna) genannt.

»Ho'o« heißt »machen« und »pono« ist »richtig«. Demnach bedeutet »Ho'oponopono« es »richtig richtig machen«. Also ganz einfach.

Traditionell ist das Ho'oponopono als Methode bei der Klärung von Familienstreitigkeiten aller Art überliefert. Dabei war ein Vermittler zugegen und ggf. dauerte der Lösungsprozess mehrere Stunden bis zu einigen Tagen.

Die Wirksamheit der Methode beruht auf der Erkenntnis dafür, dass Probleme und Konflikte gelöst werden können, wenn ICH die Verantwortung zu 100% dafür übernehme, dass sie in MEIN Leben getreten sind, und dass ich dem Anderen (und ggf. mir selber) wahrhaftig vergebe.

Im Laufe der Zeit hat sich Ho'oponopono von einem komplexen Ritual zu einem modernen und überall anwendbaren Mittel entwickelt. Maßgeblich dazu beigetragen hat die Kahuna Morrnah Nalamahu Simeona (1913 - 1992), die die traditionelle Ausübung anpasste und somit jeder/m Zugang zu dieser geistig-spirituellen Praxis ermöglichte.


»Vergebung befreit uns von einer Last, die wir weder tragen können noch tragen wollen. Wer möchte schon sein Leben lang einen großen Rucksack voller Probleme, alter Konflikte und Ängste auf den Schultern haben? Vergebung heilt und macht das Leben leichter.Vergebung ist vor allem ein Geschenk, das man sich selber macht. Auf Hawaii sagt man, nach der Vergebung sei die Angelegenheit »oki«, »erledigt«, und man rüttelt nicht mehr daran.« (Ulrich Emil Duprée*)

Im Anschluß an diesen Vortrag wird Stefan Bratzel uns noch über ein anderes Thema informieren. Weitere Infos über Paraquay sind auf Wunsch möglich.

Kontakt und Seminarangebote: www.spirituelle-schule.de
 
     
     
     
  MUSIK IM ABENDPROGRAMM AB 18:30 UHR  
     
     
  432-Hz-Musik mit Lazar Adamek

Warum hören wir zu Beginn von jedem RTS einige Minuten  lang die wohltuende 432-Hz-Musik auf dem Chakraphon?
Der echte und einzig richtige Kammerton A, also der echte Richtwert in der Musik, in den Noten, beträgt bzw. betrug einmal 432-Hz.
Diese Frequenz harmonisiert unser Zellen und auch die beiden Hemisspähren unseres Gehirns. Die Zellen, unser Gehirn, ja, unser ganzes Sein fängt an, sich einfach harmonischer oder eben wohler zu fühlen. Genau das erschafft Lazar Adamekt für uns alle an unseren Abenden vom RTS.
Wir möchten ihm dafür von Herzen danken. Er nennt sich mit gutem Grund auch „Klangschamane“, ganz entsprechend seiner Arbeit.

Eine ganz wunderbare und in die Tiefe gehende Erklärung mit anschaulichen Videos finden interessierte und neugierig gewordene Menschen auf dieser Webseite.
 
     
     
     
  BERATUNGEN IN EINZELSITZUNGEN IM NACHMITTAGSPROGRAMM AB 15 UHR  
     
     
  Mediale Beratung und Energiearbeit in Einzelsitzungen

Elizabeth Rose bietet ab 15:00 Uhr mediale Beratung und Energiearbeit in Einzelsitzungen an.

Hier ein kleiner Auszug aus dem Angebot von Elizabeth Rose:
- Mediale Lebensberatung
- Energetische Aufstellungsarbeit
- Energetische Wirbelsäulenaufrichtung
- Pranaanwendungen nach GM CKS
- Magnified Healing nach Lady Kuan Yin

Anmeldungen bitte direkt bei Elizabeth Rose.
Kontaktdaten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
     
     
     
  Messungen mit dem bioenergetischen Analysesystem 5d-Flash-Scan

Friedrich Schneider bietet ab 15:00 Uhr Messungen mit dem bioenergetischen Analysesystem 5d-Flash-Scan an. Das System besteht aus einem Computer und einem Analysegerät. Mittels Bioinduktoren wird die Zellinformation in kurzer Zeit energetisch ausgewertet. Dadurch werden die energetischen und organspezifischen Belastungen aufgezeigt. In der genauen Analyse erfolgt ein ausführliches Gespräch, in welchem die aktuell bestehenden Belastungen und Zustände auf der Zellebene, der Herz- und der Seelenebene aufgezeigt und somit „bewusst“ gemacht werden. Hierbei kommt zum Vorschein, welche Themen, Menschen, Glaubenssätze, Herzverletzungen, Seelenzustände, mitgebrachte Erbschwingungen, Transformationszustände, etc. das Energiesystem blockieren oder einschränken.

Termine für eine Analyse mit dem 5d-Flash-Scan bitte mit Friedrich Schneider direkt vereinbaren.

Kontakt per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
     
     
  Parkplätze

Da sich das Gemeindezentrum in einer reinen Wohngegend befindet, dauert es manchmal schon etwas länger, bis ein geeigneter (strafzettelfreier!!!) Parkplatz gefunden wird. Es empfiehlt sich daher durchaus, eine Viertelstunde für die Parkplatzsuche und evtl. noch ein Stück Fußweg einzuplanen. Vorbestellungen beim Universum werden natürlich gerne entgegengenommen. :)

Kulinarische Köstlichkeiten erwünscht 

Damit wir uns in der Pause ein wenig stärken können, dürfen wir die  Teilnehmer um eine kleine kulinarische Köstlichkeit oder Erfrischung für das kalte Buffet bitten. Bereits jetzt schon ein herzliches Dankeschön für die leckeren Schmankerln.


Euer

Orga-Team vom RundenTisch Stuttgart

 

 

 

Weitere Veranstaltungen:

 

Derzeit sind keine weiteren Veranstaltungen geplant.